Search

Der Fokus “erfolgreich sein” bringt dich nicht zu deinem Erfolg

Viele, also eigentlich fast jeder, möchte in seinem Business als Entrepreneur erfolgreich sein. Doch was steckt für uns eigentlich hinter Erfolg? Erfolg bedeutet nach einer LinkedIn Studie für uns, dass wir glücklich & gesund sein wollen und wir Familie und Freunde haben.





Für uns ist somit Erfolg nicht gleich ein super skalierendes Business oder ganz viel Gewinn als Entrepreneur erwirtschaften. Vielmehr geht es darum, dass wir glücklich sind.


Glück und Erfolg

Shawn Achor ist einer der führenden Experten zum Thema Glück und Erfolg. Bereits schon 2011 hat er in seinem TED Talk seine Ergebnisse der Forschung “Linking Happiness and Success” vorgestellt. Eine markante Aussage von ihm ist “75% of job successes are predicted by your optimism levels, your social support and your ability to see stress as a challenge instead of as a threat”.


Nehmen wir jetzt diese eine Zahl und was dahinter steckt, so wird klar, dass es für uns wichtig ist, zu sehen was es braucht um glücklich zu sein. Denn damit ermöglichen wir uns, erfolgreich zu sein.

Welche Möglichkeiten wir dazu haben, zeigen uns die Arbeiten von Shawn Achor.


Die 5 Schlüssel um erfolgreich zu sein

Bei diesen 5 Schlüsseln von Shawn Achor geht es darum, dass unser Glück eng damit verbunden ist, wie wir die Realität wahrnehmen. Schauen wir uns an, welche Schlüssel es gibt und was sie uns ermöglichen.


1. Konzentrier dich auf deine wertvollste Realität

Warum sollten wir uns eigentlich auf Dinge konzentrieren die uns runterziehen, anstatt auf Dinge, die unserem Leben einen Mehrwert verleihen? Macht ja wirklich keinen Sinn. Deshalb solltest du dich aktiv dafür entscheiden, dass du glücklich sein willst. Du kannst dich entscheiden glücklich zu sein, wodurch du dir selbst zeigst, dass vieles möglich ist und die negativen Gedanken keinen Platz mehr haben.


2. Plane deinen Erfolg

Was bedeutet dir wirklich etwas? Ist es viel Geld zu verdienen oder mit der Familie und Freunden Zeit zu verbringen oder noch was anderes?

Du solltest dir im Klaren werden, was für dich Glück bedeutet. Wenn du dies für dich siehst, setzt du für dich auch gleich fest, wo dein Erfolg liegt.

Du kannst so jederzeit sehen, wo du stehst und ob du dich in die richtige Richtung bewegst.

Wenn dir z.B. mit Freunden zusammensein sehr viel bedeutet, du hingegen nie Zeit hast dich mit ihnen zu treffen, siehst du, dass deine Richtung in die du dich bewegst, nicht die Richtige für dich ist. Mit diesem Wissen ist es für dich möglich deine Handlungen zu verändern, damit du das machen kannst, was für dich wirklich Bedeutung hat.


3. Dein Erfolgsmaßstab

Finde deinen eigenen Maßstab für deinen Erfolg. Welche kleinen Ereignisse oder Momente zeigen dir, dass Erfolg möglich ist und dass du ihn spüren kannst? Wenn du dir diese Momente vor Augen führst, ermöglichst du dir wahrzunehmen, dass es geht. Dein Gehirn erkennt, dass das Erreichen eines Ziels nicht nur möglich ist, sondern wahrscheinlich. Dadurch werden bei dir verschiedene Hormone ausgeschüttet, die dir mehr Energie geben, damit du dein Ziel erreichst.


4. Lerne Geräusche zu unterdrücken

Ignoriere die Negativität um dich herum. In deinem Umfeld gibt es viele Informationen und Nachrichten, die deine negativen Gedanken forcieren. Hier ist es wichtig zu erkennen, wo findest du eigentlich bei dir immer wieder diese Negativität. Sobald du erkennst von wo diese kommen können, kannst du dich explizit dafür entscheiden, weniger davon mitzukriegen.

Wenn du z.B. viele Nachrichten hörst, kannst du dich dafür entscheiden 10% weniger Nachrichten zu hören, damit reduzierst du auch die negativen Einflüsse. Du stellst die negativen Einflüsse also sozusagen auf Noise-Cancelling.


5. Positive Aufnahme

Übertrage deine positive Einstellung auf dein Umfeld. Wenn du dich dafür entschieden hast ein positives Mindset zu leben, wirst du merken, dass andere Personen in deinem Umfeld dies bemerken und es wird auch auf sie abfärben. Stell dir vor du gehst in einen Raum und du sagst voller Freude “Hallo”. Wie groß ist die Möglichkeit, dass ein nettes Hallo zurückkommt? Ziemlich wahrscheinlich. Und genau diese Art von Positivität kannst du in dein Umfeld bringen.


Der Kreis schließt sich

Wir haben zu Beginn gesagt, dass wir unseren Erfolg nicht direkt beeinflussen können, jedoch können wir uns aktiv dazu entscheiden, glücklich zu sein. Dies führt dazu, dass wir zufriedener und meistens auch erfolgreicher sind.


Wenn wir mit diesen Erkenntnissen nun auf unser Business schauen, wird sichtbar, dass es sinnvoll ist seinen Fokus nicht auf das “erfolgreich sein” zu lenken, sondern vielmehr, auf das was uns in unserem Business glücklich macht. Denn dadurch ermöglichen wir uns erfolgreich zu sein.


Uns interessiert es natürlich, wie es dir damit geht wenn du das liest; dass du eigentlich nicht auf deinen Erfolg fokussieren sollst, sondern vielmehr darauf, dass es dir gut geht. Hast du damit auch schon selber Erfahrungen gemacht? Wenn ja, erzähl sie uns in einem Kommentar, wir freuen uns.



5 Hidden Keys from Shawn Achor to achieving success
5 Hidden Keys To Achieving Success

Unsere Quellen:


16 views0 comments