top of page

Was sich 2023 in unserem Business verändert

Updated: 4 days ago



Etwas, das Sandor und ich bereits seit längerem bei uns verändert haben ist, dass wir keine Ziele setzen, sondern uns klare Richtungen sichtbar machen und darin einen Fokus setzen. Das Coole daran ist, dass wir dadurch das viel besser erreichen, was wir wollen. Unser diesjähriger Fokus spiegelt sich stark in unserem Motto, weshalb ich gleich mit diesem in die Veränderungen von diesem Jahr einsteige.

 

Die Inhalte dieses Blogartikels

 

Unser Motto 2023

Das Motto von uns in diesem Jahr ist “Lebt euer Business und zeigt es”. Wie unser Weg dazu war, kannst du in unserem Artikel “Unser Motto 2023” nachlesen.

Das Motto 2023 von OverTheMaze "Lebt euer Business und zeigt es!
Unser Motto 2023

Relevant für uns ist, dass wir dieses Jahr die Freude in unserem Business weiter behalten und unsere Energie noch weiter aufbauen. Damit wollen wir erreichen, dass wir unser Business leichtgewichtig leben und es Spaß macht.


Zudem ist es für uns wichtig, dass wir unsere Erlebnisse im Business nach außen zeigen, damit interessierte Menschen sehen, was wir in OverTheMaze machen.

Mit dieser Basis, die uns das Motto gibt, haben wir in unserer Strategy Week einige Veränderungen festgelegt, die in diesem Jahr passieren dürfen. Welche Veränderungen das sind, zeige ich dir in den nächsten Artikeln.


Emotionalisieren – Unser Businessjahr, uns direkt zeigen

Unsere Business Journey, die wir für dieses Jahr für uns kreiert haben, zeigt, was wir in unserem Business erleben wollen. Wichtige Fragen für diese Journey waren für uns:

  • Welche Services wollen wir in diesem Jahr weiter halten?

  • Gibt es konkrete Services, die wir weiterentwickeln wollen?

  • Welche neuen Ideen oder Seeds gibt es für das Jahr 2023?

  • Wie sieht unser Umfeld aus?

  • Welche Skills wollen wir stärken oder sogar neu lernen?

Diese Fragen und noch einige dazwischen, haben wir uns gestellt, damit wir zu einer Business Journey kommen, die wir für uns bereits jetzt erleben können. Und das jetzt erleben zu können, ist der Schlüssel für uns. Wenn wir etwas erleben wollen, braucht es dazu Emotionen. Emotionen helfen uns, etwas, das wir bei uns verankern wollen, wirklich zu festigen.

Unsere Business Journey 2023 im Überblick von Conny Jost und Sandor Kersting erstellt
Unsere Business Journey 2023 im Überblick

So haben wir unsere Business Journey, die wir mit ganz vielen Zetteln am Boden erstellt haben, angesehen und uns gemeinsam erzählt. In die Erzählung haben Sandor und ich alle Emotionen reingepackt, die wir in unserem Business erleben wollen. Nachdem wir es das erste Mal gemacht haben, haben wir ganz stark gespürt, wie wir eine innere Freude entwickelt haben und am liebsten einfach gleich loslegen möchten.

Stimmungsbild von der Busniess Journey 2023
Damit das Erzählen unserer Story nicht nur ein runterzählen ist, sorgen wir gerne auch für die richtige Atmosphäre 😉

Damit dieser innere Antrieb jetzt nicht einfach nur am Jahresbeginn da ist, sondern auch im kompletten Jahr 2023, haben wir einander das Commitment gegeben, genau diese Journey jede Woche einander zu erzählen. So haben wir einen einfachen Reflexionspunkt, ob wir den richtigen Weg mit unserem Business gehen.


Erfolgreich Videos und Blog-Artikel veröffentlichen

2 Punkte, die in der Business Journey für uns und unser Business wichtig sind, dass wir 2 bestehende Skills stark ausbauen und in eine regelmäßige Gewohnheit umwandeln.


Der eine Skill “Videos veröffentlichen” liegt stark bei Sandor. Denn er generiert beim Kreieren von Videos so viel Freude und Energie, das ist für mich jedes Mal einfach wunderschön. Zudem ermöglichen die Videos uns, dass wir interessierten Menschen leicht zeigen können, wie wir sind und welche Themen uns faszinieren. Damit Sandor hier seinen Skill “leichtgewichtig Videos erstellen” stark vertiefen kann, startet er im Jänner mit der NAS Academy. So ermöglicht uns Sandor, dass sich die Videos von uns weiterentwickeln.

Sandor Kersting lächslt in die Kamera mit der Kamera im Hintergrund.
Mit Kamera ausgestattet freut sich Sandor auf das "Video Jahr". Dieses Bild entstand beim letzten Video-Skill Aufbau.

DDer andere Skill “Blogs veröffentlichen” liegt bei mir. Ich will dieses Jahr einfach erleben, dass ich leichtgewichtig, fröhlich und persönlich Blog-Artikel erstelle und veröffentliche. Dabei ist es mir wichtig, dass diese Blog-Artikel persönlich und interessant sind. Damit ich diesen Skill wirklich vertiefen kann und nicht nur im Eigenstudium rumexperimentiere, habe ich mir Unterstützung in “The Content Society” geholt. In dieser Community, die von Sympatexter ins Leben gerufen worden ist, bekomme ich genau das, was ich brauche – Regelmäßigkeit und Commitment.

Hier halte ich voller Freude meinen Blog-Vertrag mit mir selbst in den Händen.

Wir sind beide schon sehr darauf gespannt, was diese neuen Skills uns ermöglichen. Eines weiß ich jetzt schon, die Freude einen Artikel zu schreiben ist bei mir seit Jänner mindestens doppelt so hoch.


Service Update

Für uns war es von Beginn an wichtig, dass alles, was wir unseren Kunden anbieten, wir selbst bereits nutzen oder selbst erlebt haben. Das hat dazu geführt, dass unsere Services immer sehr gut durchdacht sind und sich auf ganz natürliche Weise weiterentwickeln. Denn wenn wir unsere Methoden und Wege regelmäßig selbst nutzen, realisieren wir sehr rasch, wenn es etwas Neues braucht.


Damit wir jetzt nicht einfach sofort bei der eigenen Nutzung alles stehen und liegen lassen, damit unser Service aktueller und besser wird, planen wir Service Updates gezielt ein.


Ein Update, für das wir uns fix in diesem Jahr entschieden haben ist, dass wir das Service “Business Konzept” sozusagen neu auflegen. Wir wissen, dass das, was drin ist, gut und wirklich Wert gibt. Dennoch wissen wir, dass wir es noch leichtgewichtiger für unsere Kunden kreieren können.

Lync mit Zettel Wirkradius
Lynx, unsere inoffizielle Archivarin zeigt uns genau das, worauf wir bei Services den Fokus legen.

Etwas das wir für dieses Service explizit machen wollen ist, dass wir das gesamte Service so zusammenfassen, dass wir mit einem Freebie einen leichtgewichtigen Einblick geben können, was ein Kunde in diesem Service erwartet. Danach wollen wir, dass das Service nicht einfach nur ein gut durchdachtes und durchdrungenes Konzept ist, sondern auch ein validiertes Konzept. Aus diesem Grund werden wir unser Service mit einem Validierungspart erweitern. Diesen haben wir zwar bereits in unserem aktuellen Service “Ramp Up”, doch wir sind überzeugt, dass es sinnvoll ist, einen Weg zu geben, wie bei einem Business-Aufbau ein Konzept leicht validiert werden kann.


Was wird wirklich gebraucht

Zum Start von unserem Business, haben wir durch Alpha- und Beta-Kunden stark eruiert, was potenzielle Lieblingskunden von uns brauchen und welchen Wert wir ihnen geben. Das war damals wirklich hilfreich, weil wir gleich mit Kunden erlebt haben, was ihnen wirklich hilft. Nebenbei haben sie uns auch gleich gespiegelt, was wir ihnen zusätzlich geben, was für uns ganz selbstverständlich ist.


Die Bedürfnisse von unseren Lieblingskunden und was sie wirklich brauchen, hat sich sicher weiterentwickelt. Deshalb ist es uns wichtig, dass wir über das gesamte Jahr mehrmals in einem größeren Rahmen explizit darauf schauen, was unsere Lieblingskunden brauchen.


2 Projekte haben wir bereits festgelegt. Im Februar werden wir eine Umfrage an bestehende Kunden und an neue potenzielle Lieblingskunden senden. Dabei geht es uns darum zu spüren, welche Bedürfnisse unsere Zielgruppe hat und wie sich diese verändert hat. Das 2. Projekt starten wir auch bereits im 1. Quartal, indem wir für das Service “Business Konzept validiert” eine Landingpage A/B-Testing machen. Wir erhoffen uns damit zu sehen, auf was wir in diesem Service den Fokus legen wollen.


Ich bin mir sicher, dass wir noch das eine oder andere Projekt starten werden in diesem Jahr, damit wir unsere Lieblingskunden noch besser verstehen können. Das finde ich persönlich sehr wertvoll, denn dadurch können wir sie wirklich unterstützen.

Miro Auschnitt mit vielen Post-its
Miro Ausschnitt mit bereits gesammeltem Input zu dem was unsere Lieblingskunden wirklich brauchen.

Das Gute, das besteht, im Business halten

Ein Punkt, der mir jetzt am Ende dieses Artikels wirklich wichtig wird, ist, dass es in einem neuen Jahr für uns nicht nur um Veränderungen geht. Es ist auch immens wichtig, dass wir bei uns im Business darauf schauen, was bereits gut funktioniert und wie wir dafür sorgen können, dass das so bleibt.


Ich habe bereits mehrmals erlebt, dass Menschen ganz groß mitteilen, was sie alles verändern wollen. Doch das, was bereits gut läuft, vergessen sie und dann läuft auch das nicht mehr gut.


Deshalb haben wir auch dieses Jahr wieder festgelegt, was wir in unserem Business halten wollen. 2 Beispiele möchte ich euch geben.


Die Neugier auf Neues

Egal wie viel wir in OverTheMaze um die Ohren haben, irgendjemand von uns will immer wieder was Neues lernen oder ausprobieren. Damit wir das auch machen können, ist es relevant, dass wir in unserer Planung darauf achten, genügend Freiraum für unsere Neugier zu lassen. So ist es mir persönlich wichtig, dass ich regelmäßig in die Trendcalls von TrendOne gehen kann. Denn Trends faszinieren mich, weil sie uns einen Blick in die Zukunft geben und auch, was jetzt bereits möglich ist. Andererseits weiß ich, dass sobald etwas Cooles zum Thema VR rauskommt, Sandor der Erste von uns ist, der auf Events geht, wo er erleben kann, wo VR aktuell steht.


Wenn wir solche Events besuchen, ist es nicht nur so, dass wir einfach Freude dabei haben. Ja, die haben wir ganz sicher, doch wesentlicher ist, dass wir dabei neue Ideen generieren, wie wir unser gesamtes Business weiterentwickeln können. Damit stellen wir für uns sicher, dass wir nicht anstauben und nicht stehen bleiben.


Leichtgewichtige CoCreations

Wir wollen mit anderen starke Events, Produkte oder Services kreieren. Aus diesem Grund haben wir, seit wir OverTheMaze sind, darauf geachtet, dass CoCreations leicht gehen. Damit das auch so bleibt, braucht es von uns das Commitment, dass wir CoCreations mit neuen Menschen als Experiment ansehen. Dadurch stellen wir sicher, dass es einen fixen Rahmen gibt.


So kannst du mit uns dieses Jahr zusammenarbeiten

Ganz direkt gesagt, wir sind offen für neue Verbindungen und freuen uns, wenn wir neue Kontakte knüpfen können.


Falls du mehr über unseren Service “Business Konzept validieren” wissen möchtest, komm auf einen gemütlichen Coffee-Call und lerne uns kennen.

Book a Coffee Call with Sandor and Conny

Wenn du gleich in die Umsetzung gehen möchtest und uns live miterleben willst, dann empfehle ich dir die “Vision & Purpose Challenge”. Diese ist durch die CoCreation mit Michael Zysset entstanden und wir freuen uns auf jeden der mitmacht.

Du hast dein eigenes Business und liebst es, neues mit interessanten Menschen zu kreieren? Dann, freuen wir uns, dich persönlich kennenzulernen und gemeinsam zu schauen, ob wir eine CoCreation starten wollen.


Falls du Updates über Events und Challenges möchtest, die wir veranstalten, vernetze dich mit mir und Sandor. Eins verspreche ich dir gleich hier, wenn du dich mit uns vernetzt, werden wir dir nichts verkaufen wollen. Das, was passieren kann, ist, dass wir dich auf unseren Newsletter oder auf Events von uns aufmerksam mache, mehr nicht.



22 views0 comments
bottom of page