top of page

Mit Aufwind ins neue Jahr: Unser Business-Rückblick Januar 2023

Updated: Feb 21


Sandor Kersting und Conny Jost sagen merci
Mit Freude und Aufwind ins neue Jahr

Unser Januar ist einfach super gestartet. Sandor und ich haben immens viele coole Erlebnisse gehabt und auch viel erreicht. Was sich insgesamt in diesem Jahr in unserem Business bewegt, habe ich bereits in einem anderen Blog-Artikel geschrieben. Hier möchte ich euch auf einen leichtgewichtigen Rückblick mitnehmen und feiern, was alles im Januar passiert ist. Schnapp dir einen Tee und kommt mit auf die Reise in unseren Januar 🤩.

 

Die Inhalte dieses Blogartikels

 

Erste Strategy Week des Jahres

Direkt in der ersten Woche des Jahres haben wir uns auf den Weg nach Slowenien gemacht. Um genau zu sein, nach Ojstrica. Der Ort ist ein kleines, gemütliches Dorf, wobei wir uns abseits vom Dorfkern in einem kleinen Haus, für eine Woche eingerichtet haben.

Ausblick auf die Berge aus dem Fenster vom Mietshaus in Ojstrica
Aussicht auf Ojstrica von unserem Mietshaus.

Der Grund für die Reise war, dass wir uns voll uns ganz auf OverTheMaze fokussieren wollten, um unsere Strategie für das Jahr 2023 anzusehen.


An einem neuen Ort geht das super, weil wir dort auch keine Ablenkungen von unserem Daily Business haben. Denn uns ist es wichtig, dass wir uns ganz explizit Zeit für unser Business nehmen. Das machen wir bereits seit es OverTheMaze gibt … Halt kleine Korrektur; bevor OverTheMaze überhaupt gegründet wurde 😉. In den letzten Jahren hat es sich gezeigt, dass es uns und unserem Business sehr guttut, den Fokus mehrmals im Jahr konzentriert auf die Strategie von OverTheMaze zu legen. Damit ermöglichen wir uns, dass wir unser Business von außen betrachten können und auch eher sehen, was es insgesamt braucht.


Die gesamte Woche hat uns immens viel Spaß gemacht und hat uns eine gute Portion Ehrlichkeit zu uns selbst beschert. Denn, alles einfach schönreden, hilft nicht.

Conny Jost und Sandor Kersting auf dem Weg zum Einkaufen
Auf dem Weg zum Einkaufen in Slowenien. Das Wetter haben wir dabei sehr genoßen.

Wir haben in dieser Woche 3 Hauptthemen für uns ganz besonders betrachtet, die ich dir hier nachfolgend gerne zeige.


1. Das Jahr 2022 auf einen Blick

Im letzten Jahr haben wir vieles erlebt und gelernt. Damit wir uns konkret für das neue Jahr, die relevanten Elemente mitnehmen können, haben wir uns folgende Kernfragen gestellt:

  • Was haben wir alles im Jahr 2022 erlebt?

  • Was hat gut funktioniert?

  • Was hat nicht funktioniert?

Das Ergebnis haben wir insgesamt in einem Miro-Board festgehalten, damit wir es weiter nutzen können.

Miro-Board Ausschnitt
Ausschnitt aus unserem Miro-Board von unseren Take-Aways

Dabei haben wir uns 3 Take-Aways für das Jahr 2023 mitgenommen.


Zeigt was ihr macht, damit ihr sichtbar bleibt

Diese Aussage passt perfekt zu unserem Business Motto 2023 “Lebt euer Business und zeigt es!”. Denn es ist für uns wichtig, dass wir wieder vermehrt darauf achten, unsere Arbeit, die wir als OverTheMaze täglich machen, zu zeigen. Das war etwas, das wir im letzten Jahr ein wenig vernachlässigt haben und dieses Jahr definitiv anders sein wird.


Ein Skill Aufbau braucht seinen Raum

Sandor und ich lieben es, Neues zu lernen und geben uns auch gegenseitig sofort die Zeit dafür. Dass wir uns hingegen selbst dafür Zeit nehmen im Business, war eher etwas, das selten vorkam.


Vielmehr haben wir im letzten Jahr unseren Skill Aufbau auf die Wochenenden oder den Urlaub geschoben. Ja, es hat uns beiden Spaß gemacht, doch gleichzeitig wissen wir, dass es sinnvoller ist, sich auch während der gemeinsamen Businesszeit einem Skill zu widmen, den wir aufbauen wollen. Und genau das haben wir uns stark vorgenommen. Wir wollen konkret dem Skill “Blogging” und “Video Creation” mehr Raum im Business geben. Damit verfolgen wir das Ziel, dass sich diese beiden Skills bei uns nicht nur verstärken, sondern auch einen konkreten Effekt auf unser Business haben. Rückblickend auf den Januar gesehen, haben wir dieses Take-Away auch bereits super umgesetzt. Im Abschnitt “Blog Rückblick” ist das Ergebnis, das zeigt, dass ich bereits viel mehr Zeit als im letzten Jahr für den Skill Blogging aufwenden konnte, und das freut uns insgesamt sehr.


Offen für Neues – Es ist so & soll auch so bleiben

Wir sind stets offen und neugierig, was es alles Neues zu entdecken gibt. Das ist auch etwas, das es seit OverTheMaze besteht, sehr gut funktioniert. Aus diesem Grund ist es für uns auch elementar, uns sichtbar zu machen und dass sich daran nichts ändern soll.


2. Business Purpose

Unser Business Purpose haben wir zu Beginn von OverTheMaze, für uns sichtbar festgehalten:

“We enable Purpose People! Business by business”

Dieser Business Purpose beinhaltet für uns sehr viel und zeigt uns auch, in welche Richtung wir uns bewegen. Gleichzeitig haben wir gemerkt, dass nicht nur wir uns in den letzten Jahren weiterentwickelt haben, sondern auch unser Business Purpose.


Aus diesem Grund haben wir die gemeinsame Zeit in Slowenien genutzt, um unseren Business Purpose nochmals zu vertiefen.

Viele Karten auf dem Boden, damit wir unseren Purpose nochmals vertiefen können.
Hier siehst du einen Zwischenschritt, als wir unseren Business Purpose nochmals vertiefen.

Wir haben uns nochmals angesehen, was wir machen, was wir geben und was wir können. Anders formuliert:

Why are you creating, which value for who and what impact does it make?”

Für dich hier nochmals aufgeschlüsselt:

  • Why Was machen wir und wozu machen wir es?

  • Value Was geben wir unseren Lieblingskunden und allen anderen Menschen um uns herum?

  • Who Wer sind unsere Lieblingskunden, und was ist für sie relevant?

  • Impact Was wollen wir mit unserem Business verändern?

Nach 2 Tagen in der Stratety Week, haben wir unseren Business Purpose noch greifbarer gehabt und gerne teile ich dir unseren neu formulierten Business Purpose:

“Lebendiges langlebiges Business”
Unser Business Purpose mit unseren Werten und der Zukunftsessenz von OverTheMaze.
Unser Business Purpose mit unseren Werten und der Zukunftsessenz von OverTheMaze.

Das Schönste an unserem Business Purpose ist, dass er den bestehenden Business Purpose beinhaltet, denn er ist jetzt noch eine Flughöhe weiter oben.


3. Unsere Business Journey 2023

Für unsere Strategie ist es uns wichtig, dass alles, was wir in OverTheMaze machen, sich insgesamt gegenseitig stützt. Ein einfacher Weg für uns ist, dies mit einer Business Journey auszulegen. Dabei haben wir uns einen eigenen Workshop kreiert.

Karteikarten, Post-its in verschiedenen Größen und Stifte in verschiedenen Farben auf dem Boden verteilt..
Karteikarten, Post-its in verschiedenen Größen und Stifte in verschiedenen Farben. Mit diesen Materialien arbeiten wir immens gerne.

Bestandteile des Workshops waren:

  • Unsere Lieblingskunden

  • Unsere Seeds, also Ideen für das Jahr 2023

  • Unsere Services

  • Unsere Haupthandlungen im Jahr 2023

Das Ergebnis war eine in sich stringente Business Journey.

Unsere Business Journey wunderschön ausgebreitet auf dem Boden. Perfekt, damit wir  mit ihr weiterarbeiten können.
Unsere Business Journey wunderschön ausgebreitet auf dem Boden. Perfekt, damit wir mit ihr weiterarbeiten können.

Doch damit haben wir für dieses Jahr nicht geendet. Für uns ist in diesem Jahr noch viel wichtiger als in anderen Jahren, dass wir unsere Business Journey stark vor unseren Augen halten wollen. Um uns dies zu ermöglichen, haben wir unsere Business Journey emotionalisiert und uns gegenseitig in der Form vom Storytelling, unsere Story erzählt.

Business Journey am Boden mit Lampe
Mit einen schönen Ambiente haben wir uns eine gute Umgebung für unsere Stories geschaffen.

Diese Variante, die Business Journey aktuell zu halten, haben wir gemerkt, ist super. Denn beim ersten Erzählen, haben Sandor und ich bemerkt, dass die Journey einerseits korrekt und praktisch da liegt, andererseits sich beim Erleben mit der Story nicht stimmig anfühlt. Somit haben wir sie so lange angepasst, bis sie nicht nur theoretisch gut aussaht, sondern sich auch gut anfühlte. Wie mächtig dabei unsere Emotionen sein konnten, das kannten wir bereits. Doch es sich so explizit mal wieder sichtbar zu machen, hat uns beiden sehr gutgetan.


Stimmige Erlebnisse, sollen für uns nicht nur aus Eigenkreationen entstehen. Ein wunderschönes Beispiel dafür, dass dies in der richtigen Komposition spielend möglich ist, zeigt das kurz nach der Strategy Week geplante Live Event.


Expert Mastermind unConference

Die Expert Mastermind unConference in Wien, war unser erstes Live Event in diesem Jahr. Dabei haben wir es in vollen Zügen genossen, die unConference zu moderieren und neue Menschen kennenzulernen.

Sandor Kersting und Conny Jost an der unConference
Die unConference hat soeben begonnen und wir freuen uns, dass es allen so viel Spaß macht.

Was die Idee der unConference ist und was wir uns konkret alles mitgenommen haben, kannst du im Artikel “Eine unConference die dich weiterbringt” nachlesen.

Sandor Kersting und Conny Jost am diskutieren
Bei der Moderation und auch als Teilgebende, hatten wir die Möglichkeit immens coole Erlebnisse zu sammeln.

2 Highlights von Sandor und mir, möchte ich dir hier noch ganz konkret mitgeben. Ein Highlight der Expert Mastermind unConference ist für mich, dass ich in einem tiefen Austausch mit Jasmin Mix, zu meinen Stressverstärkern hatte. Dabei habe ich mit ihr gemeinsam die Idee entwickelt, dass ich mal ein Körper-Tagebuch schreiben könnte. Im Körper-Tagebuch halte ich nicht alles von einem Tag fest, sondern nur wie es mir insgesamt gesundheitlich geht. Damit erhalte ich ein gesamtes Bild, wie mein Körper bei Stress reagiert. Denn die Stressreaktionen meines Körpers kenne ich schon.


Einerseits, dass Essen ja nicht so wichtig ist und ich nichts mehr esse, weil es ja der Körper nicht braucht. Andererseits, dass ich auf dem einen Ohr taub werde. Beides habe ich geschafft, stark zu minimieren, weil ich es bereits kenne. In wenigen Fällen achte ich hingegen nicht darauf und erkenne zu spät, dass ich mich gerade zu sehr stresse. Aus diesem Grund probiere ich jetzt durch mein “Körper-Tagebuch” zu erkennen, was vorher passiert ist, nachdem ich zu viel Stress aufgebaut habe.


Dieses Ergebnis aus unserem Austausch hat mir persönlich einmal mehr gezeigt, wie wertvoll ein offenes Gespräch an einer unConference sein kann.

Jasmin Mix stellt Session vor. Sandor Kersting und Conny Jost stehen im Hintergrund
Hier stellt Jasmin Mix ihre Session als Host vor. An dieser Session habe ich später auch teilgenommen und der Austausch war super

Für Sandor war ein Highlight zu sehen, wie aus einer Gruppe von Teilnehmenden, Teilgebende wurden. Denn an der unConference sind viele angekommen, die noch nicht wussten, was eine unConference war. Es waren auch die Unsicherheiten da, was der Veranstalter und die Moderatoren hier wollen und wie wir gemeinsam überhaupt die Sessions planen.

Sandor Kerstin moderiert an und Conny Jost steht im Hintergrund
Sandor moderiert hier gerade die Sessions für den Nachmittag an. Dabei können wir beobachten, wie aus Unsicherheit. Freude und Motivation wird.

Später, als die ersten Sessions angefangen haben, hat Sandor so richtig beobachten können, wie sich diese Unsicherheiten sich auflösen und die Themen von den Teilnehmenden mehr und mehr selbst in die Hand genommen wurden.


Am 2. Tag haben alle anwesenden Personen viel mehr mitorganisiert und waren wirklich Teilgebende. Dieser Shift, von Teilnehmenden hin zu selbstorganisierten Teilgebenden, war besonders für Sandor ein Highlight und immens schön.


Dass solche Events nicht nur da sind, um gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen, äußerte sich hier ganz stark durch die immens aktive Erweiterung eigener Skills, auf Basis von Erfahrung anderer.


Skill Aufbau

Unser Motto 2023 ist “Lebt euer Business, und zeigt es!”. Gesagt, getan! In diesem Monat haben wir stark damit begonnen, unsere Skills “Blogging” und “Video Creation” noch mehr zu vertiefen. Dabei haben wir coole Erlebnisse gehabt.


NAS Academy startet mit einer Welcome Party

Nach der Expert Mastermind unConference sind Sandor und ich von Wien nach Graz gefahren. Dabei war ich die Fahrerin und habe gemütlich Radio gehört.


Sandor hingegen hat sich in der WhatsApp Gruppe des NAS Academy in rund 1000 Messages wiedergefunden. Diese Messages wurden von etwa 250 Personen erstellt, die alle rund um die Welt verteilt sind und mit Sandor gemeinsam die NAS Academy starten.

WhatsApp Nachrichten ScreenShot
Ein Screenshot von Sandor's Handy mit all den coolen Messages der NAS Academy und ihren Teilnehmenden.

Somit hat Sandor während der Rückfahrt alle diese Messages in Ruhe gelesen und gesehen, dass alle Teilnehmenden, in Bezug auf Video Creation, auf ganz unterschiedlichen Stages stehen. Eines hatten jedoch alle mit Sandor gemeinsam, sie waren alle hoch motiviert 🤠.

Sandor Kersting und Conny Jost sitzen im Auto bei der Heimfahrt
Sandor fotografiert uns gerade als kleine Pause vom Lesen und Schreiben, als wir von Wien nach Graz fahren.

Angekommen in Graz, hat es Sandor gut geschafft, alles zu lesen und auch selber zu schreiben. Ich habe ihm dann noch geholfen, die Kamera und das Licht aufzustellen, damit er pünktlich am großen Start-Event teilnehmen kann. Der Titel des Events hieß ganz einfach “Orientation Party 🎉” und genau das war es auch. Die NAS Academy hat alle Teilnehmenden stark motiviert und Sandor war nach dem Event super aufgeladen, um mit der Skill-Vertiefung zu starten.

Sandor Kersting bei einem Live-Call am strahlen
Die Motivation und der Spirit von der Orientation Party der NAS Academy bleibt auch in den Live-Calls bestehen. Der Beweis dafür zeigt dieses Bild von Sandor an einem Live-Call.

Kleiner Punkt am Rande;die Party war am 22. Januar, was bedeutet, dass der Januar bei Sandor ganz im Blick der Orientierung stand.


Blog Content Society stärkt das Commitment

Bei mir persönlich hat meine Journey mit The Content Society schon früher gestartet. Direkt nachdem das neue Jahr gestartet war, hat Judith Peters am 2. Januar voll losgelegt. Was ich dabei realisiert habe ist, dass ich mit dieser Community genau das bekomme, was ich brauche, um meinen Blogging Skill zu verbessern:

  • Motivation Egal was, du kannst alles fragen und du kriegst nicht nur eine simple Antwort, sondern eine motivierende Beantwortung. Einerseits von den Hosts, andererseits von den anderen Community-Teilnehmenden.

  • Gelassenheit Nimm dir Zeit für den Skill-Aufbau. Es ist kein Sprint, sondern ein Marathon. In ganz vielen Situationen im Business, lebe ich genau diese Philosophie, doch nicht beim Blogging. Die Community zeigt mir, was ich machen kann, damit ich mehr Gelassenheit beim Skill-Aufbau lebe.

  • Commitment So schwer es mir fällt, doch gegenüber mir selbst, war das Commitment im Jahr 2022 zu wenig hoch, damit der Skill wirklich aufgebaut wurde. Mit dem Blog-Vertrag in Kombination zu den Community-Events hingegen ist jetzt mein Commitment gestärkt und die neuen Blog-Beiträge sprechen für sich.

Conny Jost mit Blog-Vertrag
Ich mit meinem Blog-Vertrag zufrieden und motiviert.

Zusammengefasst, finde ich es einfach immens cool, dass mein Skill “Blogging” endlich so richtig Fahrt aufnimmt.


Was wir im Jänner 2023 sonst noch erlebt haben

Von Arthur Conan Doyle, Autor von Sherlock Holmes gibt ein wunderschönes Zitat, das zeigt, wie wichtig kleine Dinge für uns Menschen sind:

“It has long been an axiom of mine, that the little things are infinitely the most important.”

Genau aus diesem Grund, möchte ich hier 3 kleine Dinge erwähnen, die unseren Jänner mit viel Freude beschenkt haben.


TrendCall

TRENDONE veranstaltete zum Jahresbeginn einen TrendCall mit dem Fokus “Trend Outlook 2023”. Für Sandor und mich war dieser Call immens informativ. Er hat uns gezeigt, welche 6 Trends in diesem Jahr aus der Sicht von Trend-Experten stark das Jahr 2023 prägen werden.


Seite aus einer Präsentation von TRENDONE mit den 6 Macro-Trends des Jahres
Die 6 Macro Trends die TRENDONE in ihrem TrendCall erwähnt haben. Hier ein Bild aus ihrer Präsentation.

Der Trend “Caring Company”, ist ein Trend, der aus meiner Sicht, bereits mehr und mehr in verschiedene Branchen reicht. Denn dabei geht es nicht nur darum, den Mitarbeitenden den nächsten Obstkorb zu geben, wie es Jessica Werner schön zusammengefasst hat. Es geht vielmehr darum, dass die Care-Arbeit, die Mitarbeitende in ihren Familien haben, im Unternehmen berücksichtigt werden muss. Zudem ist es auch wichtig, das Augenmerk darauf zu lenken, was die Mitarbeitenden für ihre eigene Gesundheit umfassend benötigen.


Welche Möglichkeiten es gibt, mit diesem Trend mitzugehen, hat der Harvard Business Review Artikel “9 Trends That Will Shape Work in 2023 and Beyond” schön aufgezeigt.


Business Coffee

Netzwerken ist relevant. Okay, das sagt sich so schön. Doch was bringt Netzwerken wirklich? Ein wunderschönes Beispiel, ist unser Austausch mit Johannes Maurer. Im letzten Jahr haben wir mit ihm gemeinsam in einer CoCreation, einen Trendmapping-Workshop aufgebaut und durchgeführt. Nach der CoCreation, haben wir uns jedoch nicht aus den Augen verloren, sondern haben entschieden, dass wir uns alle 3 Monate zu einem Business-Coffee treffen. Dabei sind uns in diesem Treffen folgende Punkte wichtig:

  • Momentaner Skill Wo steht jeder gerade mit seinem Business und woran ist jeder gerade im Aufbau. Zusätzlich ist es auch interessant, zu sehen, welche Learnings in beiden Unternehmen erfolgt sind.

  • Richtung & Strategie der Unternehmen Hier geben wir uns gegenseitig Raum, zu zeigen, in welche Richtung jeder sich weiterentwickelt. Dabei zeigen sich gerne Punkte, an denen wir uns gegenseitig stützen können und das ist immens wertvoll.

  • Kritisches & offenes Feedback Etwas, das jeder in seinem Business braucht. Dabei ist für uns alle drei wichtig, dass wir dieses Feedback wertschätzend geben. Mit Johannes zusammen ist das sehr leicht, da wir hier die gleichen Werte leben.

Durch diese Agenda, geben wir einerseits enable progress consulting und OverTheMaze genügend Platz, damit jedes Unternehmen durch den gegenseitigen Austausch lernen und sich weiterentwickeln kann.

Johannes Maurer, Conny Jost, Sandor Kersting in einem Google-Meet Call
Screenshot aus dem Business-Coffee mit Johannes Maurer

In diesem Business-Coffee mit Johannes, haben wir vor allem die aktuellen Projekte von ihm gehört und wir haben unsere Skill-Vertiefung gezeigt.


Newsletter erstellt

Das schöne, wenn man anfängt, mehr zu bloggen ist, dass auch mal die Frage kommt “Hast du einen Newsletter, damit ich deine Artikel bekomme?”. Bis zu diesem Monat musste ich jedes Mal nein sagen. Doch seit dem 26. Jänner gibt es einen Newsletter von OverTheMaze.


Nachdem ich den Newsletter eingerichtet hatte, habe ich mich gefragt “Wieso habt ihr das nicht schon früher gemacht?”, denn es geht leicht und bereitet sogar Freude.


Also wenn du Lust hast, unseren Newsletter zu abonnieren, kannst du das gleich am Ende des Artikels machen.


Blog Rückblick

Sandor und ich haben es uns in unserem Business zur Gewohnheit gemacht, einen Fokus für das Jahr zu setzen. Damit dieser auch für alle, die sich für uns interessieren sichtbar ist, habe ich in diesem Artikel, unseren Weg und was uns das Motto 2023 bringt, erzählt.


Titelbild von 12 Bilder von 12. Januar

Jeder Tag ist für sich einzigartig. Dass dies stimmt, haben Sandor und ich in diesem Blog-Artikel 12 von 12 gezeigt. Das Besondere für mich an diesem Artikel ist, dass ein Tag in 12 Bildern leichtgewichtig zeigt, was es für uns bedeutet, unser Business zu leben.


Titelbild von Was sich bei uns bewegt!

Im Jänner haben wir uns ganz stark darauf fokussiert, was wir in diesem Jahr erreichen wollen. Was das genau alles ist, habe ich in diesem Artikel zusammengefasst.


Titelbild von unConference Artikel

Wie bereits oben beschrieben, war die unConfernce einfach genial. Was wir uns konkret mitgenommen haben, ist Bestandteil dieses Artikels.


Ausblick auf Februar

Mit einem Blick auf unseren Februar im Kalender, freue ich mich riesig, denn es kommen coole Dinge auf uns zu. Hier gleich 3 Punkte, die ich jetzt bereits hervorheben möchte.


So lebst Du Vision und Purpose im Daily Business

Im Februar freuen sich Sandor und ich immens, dass wir mit Michael Zysset zusammen, die Vision & Purpose Challenge machen.


Der Fokus der Challenge liegt auf dem Umsetzen und Anwenden. Also, wenn du Lust hast im Februar bei unserer 21 Tage Challenge mitzumachen, kannst du dich mit einem klick auf das Bild anmelden.


Die 1. Blockdekade

In diesem Jahr blogge ich definitiv mehr als letztes Jahr. Doch im Februar mache ich in der “The Content Society “ noch bei was zusätzlich Neuem für mich mit: Bei einer Blockdekade.


Bei dieser Challenge geht es darum, innerhalb von 10 Tagen, 10 Artikel zu schreiben. Ich bin schon sehr gespannt, was ich da alles bloggen werde. Ideen habe ich jedenfalls schon einige.

Falls du eine Idee hast, über welches Thema du gerne von mir einen Artikel lesen möchtest, schreib mir sie mir. Ich freue mich immer über Impulse von außen 🤩.


1 Minute Scripts

Der Fokus der NAS Academy liegt im Jahr 2023 stark auf Short-Form Videos. Der Grund ist, dass diese Art von Videos immer mehr gesehen wird.


Damit diese Videos auch bei OverTheMaze kreiert werden, braucht es Scripts. Das bedeutet, dass Sandor im Februar viele 1 Minute Video-Scripts lernen und schreiben wird.

Sandor Kersting vor 2 Bildschirmen am Scriptschreiben
Hier mal schon ein Foto aus dem Januar, bei dem Sandor bereits am Script schreiben ist.

Du siehst, der nächste Monat wird für uns sehr interessant. Wenn du den nächsten Monatsrückblick nicht verpassen möchtest, dann melde dich bei unserem Newsletter an. Wir freuen uns, dir eine Nachricht mit neuen Artikeln und News über uns zuzusenden.

Wir sind

Conny & Sandor

Conny und Sandor strahlen in die Kamera mit Headsets auf dem Kopf

Als 360° Business Developer unterstützen wir dich dein Business so weiterzuentwickeln, dass du mit Freude dein Business lebst und nachhaltig wirksam wirst.

Freude am Business?

Lass dich inspirieren und abonniere unseren Newsletter

Wir liefern dir News direkt in deine Mailbox

Bereit? Dann melde dich hier gleich an.

Wir schicken dir dann ca. einmal pro Woche unseren Newsletter.

Weitere aktuelle Beiträge

bottom of page